Rund 15 Kilometer südöstlich von Bern, am Rand des Dorfes Kaufdorf, befand sich inmitten der Landwirtschaftszone eine winzige bewaldete Insel, die für einmal nicht von Nutztieren bevölkert wurde, sondern von einer Vielzahl vor sich hin rostender Autowracks. Seit zum Teil über 35 Jahren lagerten hier Überreste berühmter und weniger berühmter Automarken. Im Sommer 2008 wurde dieser Friedhof zum nationalen Kunstwerk ausgerufen und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Doch auch diese Aktion konnte die Durchsetzung des Räumungsbefehls der Gemeinde Kaufdorf nicht verhindern.

 

» Autofriedhof 1
» Autofriedhof 2